Physiotherapie Kassel Anja Hirschmann

Ihre Praxis für Krankengymnastik

Sie möchten schnell und unkompliziert einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie uns einfach an

Die Praxis

Friedrichsstraße 30, 34117 Kassel, Nähe Rathaus
Öffnungszeiten Montag – Freitag 8 – 18 Uhr

Senden Sie uns eine Terminanfrage

Ihre Kontaktdaten

Ihre Vorteile

Individuelle Behandlung

Schnelle Terminvergabe

Über 25 Jahre Erfahrung

Mehr als 100 zufriedene Patient*innen

Corona-konformes Hygienekonzept

Das Team

Sie möchten schnell und unkompliziert einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie uns einfach an

Leistungen

Physiotherapie / Krankengymnastik

Ganzheitliches Taping-Konzept

Medizinisches Flossing

Physiotherapie bei Funktionsstörungen im Becken

Manuelle Lymphdrainage

Fango / Massage

Physiotherapie Orthopädie / Chirurgie / Sportverletzungen

Kiefergelenkstherapie (CMD)

Vibrationstraining Galileo

Senden Sie uns eine Terminanfrage

Ihre Kontaktdaten

Das sagen andere über die Physiotherapiepraxis Anja Hirschmann

Ich kann diese Praxis nur jedem weiterempfehlen! Anja ist eine sehr kompetente und einfühlsame Therapeutin! Ich habe mich sehr gut aufgehoben und super behandelt gefühlt! Sie nimmt sich Zeit, hört zu und versucht der Problematik auf den Grund zu gehen!
Vielen Dank für die guten Behandlungen!!!

Natascha K.

sehr freundliches Personal 🙂 und saubere Umgebung

Laura P.

Frau Hirschmann hat mir wirklich sehr geholfen bei meinen Problemen. Ich kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen und bin sehr dankbar.

Ursula S.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Für eine Terminvereinbarung rufen Sie uns gerne unter der angegebenen Telefonnummer an. Wir freuen uns auf Sie!

Friedrichsstraße 30, 34117 Kassel

Öffnungszeiten

Montag – Freitag 8 – 18 Uhr

Herzlich Willkommen in der Praxis für Physiotherapie Kassel

Finden und gehen Sie mit uns einen guten Weg – weg von den Schmerzen – hin zu mehr Wohlbefinden.

Wir bieten individuelle Therapien für Ihre Bedürfnisse.

Für eine Terminvereinbarung rufen Sie uns gerne unter der angegebenen Telefonnummer an. Sollten Sie noch Fragen an uns haben, nutzen Sie einfach das Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie!

Über Anja Hirschmann

Ich bin gynäkologisch-urologisch-proktologisch arbeitende Physiotherapeutin und bin durch viele Fortbildungen und eine langjährige Erfahrung mit der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit dieser Problemstellung vertraut. Mir ist bewusst, dass Probleme in dieser Körperregion psychoemotional sehr belastend sein können. Umso wichtiger finde ich es, sich diesem Thema behutsam, aber offen zu nähern und Wege zu finden, den Beckenboden wieder in ein größeres Ganzes einzugliedern.

Ihre Anja Hirschmann

Beckenbodentherapie

Was ist der Beckenboden?

Der Beckenboden ist eine Muskel-“Schale“.

Was macht der Beckenboden?

Er hat die Aufgabe, die Beckenorgane; Blase, Gebärmutter und Darm abzustützen. Wie macht er das? Der Beckenboden arbeitet in einer verborgenen Körperregion, steht aber in wechselseitiger Beziehung mit dem ganzen Körper. Durch ihn können Koitus, Geburt und Ausscheidungen stattfinden, und um gut arbeiten zu können muss er – abhängig davon, was er gerade managed – flexibel/reaktionsfähig sein, IM BECKEN zeitgerecht, effektiv schließen können, entspannen können. Dies sind ziemlich gegensätzliche Aufgaben, die der Beckenboden Tag für Tag, fein abgestimmt mit anderen Funktionssystemen selbstverständlich und meist unbemerkt meistert. Denn für viele von uns ist der Beckenboden ein „blinder Fleck“ auf der „Landkarte“ unseres Körpers. Solange alles in Ordnung ist, mag das noch gehen. Aber was passiert wenn der Beckenboden nach einer Geburt, Operation, oder aus anderen Gründen seine Kompetenz verliert?

Was kann ich tun?

Um befundorientiert, effektiv und evidenzbasiert behandeln zu können, mache ich eine ausführliche Anamnese, zu der ein Beckenbodenfragebogen (Deutscher Beckenbodenfragebogen PDF) gehört, sowie eine Spannungsdiagnostik und eine freiwillige vaginale/anorektale Untersuchung. Bei der Untersuchung geht es darum, einen Eindruck über die Kraft, Ausdauer, Reaktionsund Entspannungsfähigkeit der Muskulatur zu gewinnen. Zusammen mit dem Wissen um die Lage und Spannung der Organe liefert die Untersuchung einen entscheidenden Beitrag zur weiteren physiotherapeutischen Vorgehensweise. Und nicht zuletzt erhält die/der Patient*in ein gutes Biofeedback, kann viel besser wahrnehmen, was geschieht und wie es sich beeinflussen lässt. Der nächste Schritt ist dann, mit dem Ergebnis geeignete Behandlungsmaßnahmen, Übungen und Verhaltensweisen für den Alltag zu finden.

Beckenboden-Checkup

Was ist das?

Was genau mit dem Beckenboden los ist, läßt sich durch eine vaginale/anorectale Tastuntersuchung erfahrbar machen. Dabei werden die Organe und Muskeln in ihrem Verhalten in Ruhe und in Bewegung beurteilt.

Ein Muskelfunktionstest gibt einen Eindruck über Kraft, Ausdauer, Reaktions- und Entspannungsfähigkeit des Beckenbodens und zeigt, in welchem Verhältnis die einzelnen Muskeln miteinander arbeiten.

Warum ist ein Beckenboden-Check up sinnvoll?

Ist unser Beckenboden gut aufgestellt, bekommen wir das meist nicht mit. Ist er das nicht, können wir zwar die Symptome spüren, die er äußert, aber dadurch wissen wir noch nichts über die genaueren Umstände seines „Versagens“. So komplex wie seine Aufgaben können auch die Fehlfunktionen des Beckenbodens sein.

Der/die Patient*in erhält ein gutes Biofeedback, kann besser wahrnehmen, was geschieht und wie es sich beeinflussen lässt.

Für wen geeignet?

Ob nach einem operativen Eingriff im kleinen Becken, nach einer Geburt (nach Abklingen des Wochenflusses), oder in Zeiten hormoneller Veränderung – nutzen Sie den Beckenboden-Check up als Ihre ganz persönliche Gebrauchsanleitung für eine harmonisch koordinierte  Ansteuerung. Diese ist nämlich die Voraussetzung dafür, dass der Beckenboden seine Kompetenz nicht verliert.

Vielleicht möchten Sie einfach mehr über Ihren Beckenboden und die Arbeit Ihrer ganz eigenen Kraftbasis erfahren?

Dann bietet der Beckenboden-Check up den perfekten Einstieg, Ihren Beckenboden gezielt dort abzuholen, wo er steht und ihm die liebevolle Aufmerksamkeit zu schenken, die er verdient, nicht nur indem er die Beckenorgane abstützt. Denn er hilft mit, wenn wir ihn lassen, die Wirbelsäule aufzurichten und sorgt dafür, dass wir uns elegant und mühelos bewegen.

Wie geht’s weiter?

Sie können mit Ihren gewonnenen Erkenntnissen selbst auf Forschungsreise gehen, oder  – falls Ihr Problem schon fortgeschrittener ist –  Sie kommen zu mir in die Therapie…

Physiotherapie Orthopädie / Chirurgie / Sportverletzungen

Haben Sie Schmerzen oder Einschränkungen am Bewegungsapparat?

Möchten Sie nach einem operativen Eingriff oder unfallbedingter Verletzung bald wieder zu Ihrer gewohnten Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit zurückfinden?

Um effektiv arbeiten zu können, machen wir einen Befund, zu dem ein Anamnesegespräch, Haltungs- und Bewegungstests gehören.

Sie werden sensibilisiert im Erkennen von Zusammenhängen zwischen Ihren Beschwerden und anderen einwirkenden Faktoren – wie Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten – und lernen, diese positiv zu beeinflussen.

  • Ganzheitliches Taping-Konzept
  • Medizinisches Flossing
  • Kiefergelenkstherapie (CMD)

Physiotherapie / Krankengymnastik

Unter dem Begriff Physiotherapie oder Krankengymnastik sind alle Behandlungsmaßnahmen zusammengefasst, die den Bewegungsapparat mit seinen von Fehlfunktionen betroffenen Strukturen (z.B.Muskeln, Bänder, Gelenke) wieder in Balance bringen und leistungsfähig machen.

  • Manuelle Lymphdrainage
  • Naturmoor, Heißluft & Massage
  • Physiotherapie bei Funktionsstörungen im Becken
  • Vibrationstraining Galileo
  • Rote Seile-Therapie (RedCord)
  • Hausbesuche
  • Physiotherapie bei craniomandibulärer Dysfunktion
  • Cranio-Sacrale Therapie